Webanwendung infTruck

Dank infTruck beurteilen sie rasch und zuverlässig, ob und wie ihre Brücken von einem Sondertransport befahren werden können. Die Methodik von infTruck ist von SIA, ASTRA und Kantone validiert.

Die Bewilligung von Sondertransporten erfordert eine zuverlässige Abschätzung der Tragsicherheit und der Beanspruchung für die befahrenen Brücken. Die stetig steigende Anzahl unterschiedlichster Sondertransporte auf dem Strassennetz macht eine manuelle Einzelfallprüfung schlicht unmöglich.

infTruck weist eine pragmatische und zuverlässige Methodik zur Beurteilung der Befahrbarkeit an einem vereinfachten statischen System auf, welche seitens SIA, ASTRA und Kantone validiert ist. Damit sind zuverlässige Aussagen auch ohne vorgängige Untersuchung und Nachrechnung möglich. infTruck liefert die Beurteilung der Befahrbarkeit für einzelne Brücken oder auch umfangreiche Routen Knopfdruck.

infTruck gliedert sich in drei Modi, welche die Bearbeitungsschritte und Zuständigkeiten in der Bewertung von Sondertransporten abbilden:

  • Tragwerksdaten: die Tragwerksdaten werden von einer entsprechend ausgebildeten Fachperson einmalig für jede Brücke erfasst,
  • Sondertransporte und Routen: Die von einer Spedition angemeldeten Sondertransporte und die entsprechende Route werden in infTruck übernommen und können dort als Vorlage gespeichert werden und
  • Vergleichsrechnung: Die Vergleichsrechnung liefert für jede zu befahrende Brücke eine übersichtliche Auswertung der Befahrbarkeit.

Steckbrief: hier herunterladen

Charakteristiken: Beurteilung der Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit, Beurteilung beliebiger Achslasten und Achsabständen, sämtliche schweizerische Normverkehrslasten seit der ersten Bundesverordnung aus dem Jahre 1892 sowie die europäischen Normverkehrslasten in infTruck, infTruck kann mit anderen Daten von infKuba oder auch beliebigen anderen Datenbanken verknüpft werden

Strategischer Partner: Unit Solutions AG (www.unit.solutions)